Einsatz von Filter

Hier möchte ich Euch die Wichtigkeit von Filtern, anhand von Diversen Fotos erläutern.

Gestern Samstag war mit meinem 16-35mm Objektiv in Nassen, im Toggenburg unterwegs.

Dabei habe ich Primär mit einem Stativ und diversen Graufiltern unterwegs.

Man sagt dem Graufilter eigentlich Neutraldichtefilter.

 

Das erste Beispiel ist, bewusst ein schlechtes.

Dieses Foto habe ich von Hand und ohne Filter gemacht.

Was dabei auffällt: Der gewünschte Schleier vom Wasser ist zwar entstanden, aber das Bild an sich ist völlig unscharf.

 

Hier nun ein Beispiel bei dem der Filter den ich bei Stefan Forster gekauft habe. Dieser ist die Kombination eines sogenannten Polfilter (Polarisationsfilter genannt).

Das ist wie gesagt ein Polfilter, mit einem 6-Stop Filter. Dies bedeutet, dass man 6 mal länger Belichten kann. Was aber dazu führt, dass man ein Stativ nutzen muss, sonst verwackelt man das ganze Bild. Wäre doch schade 😉

https://www.photocube.ch/index.php/filtershop/product/86-82mm-x4-dark-polarizer-nd1-8-cpl-filter

 

Folgende Fotos habe ich etwas länger belichtet. Dies sieht man daran, dass der Schleier vom Wasser doch noch sichtbarer ist.

Diese Fotos habe ich mit einem Lee Filter und dem entsprechenden Filterhalter gemacht.